0

Durchführen eines grundlegenden SEO-Audits zur Verbesserung der Benutzererfahrung

Sie sollten Probleme vermeiden, die Ihre SEO-Bemühungen auf Ihrer Website überschatten oder Ihre Besucher stören könnten. Sie sollten diese Probleme finden, indem Sie eine grundlegende Standortüberprüfung durchführen. Wenn Sie Ihre Website noch nie überprüft haben, sind Sie noch nicht zu spät. Mit diesem Inhalt können Sie lernen, wie Sie grundlegende Audits durchführen

Websites sind sehr komplex. Irgendwo gibt es immer Probleme. Wichtig ist, ob Sie sich dessen bewusst sind. Sie müssen regelmäßig eine Standortüberprüfung durchführen, um dies zu erreichen. Sie können herausfinden, welche Art von Problem auf Ihrer Website klein oder groß ist, indem Sie eine Überprüfung durchführen.

Was ist Site Audit?

Ein Site-Audit bedeutet, dass Sie Ihre Site technisch und im Hinblick auf Benutzererfahrung und SEO-Probleme analysieren. Standortkontrolle hat viele verschiedene Vorteile. Diese können wie folgt erwähnt werden:

  • Finden Sie Gründe, die das Verkehrspotential Ihrer Website bei der organischen Suche blockieren
  • Identifizieren Sie Hindernisse für die Umstellung und den Verkauf
  • Die Anwesenheit von Elementen, die die Besucher verwirren
  • Beseitigung der technischen Unzulänglichkeit

Das Auffinden solcher Probleme ist natürlich nur die halbe Arbeit. Sobald Sie sie gefunden haben, müssen Sie sie auflösen. Befolgen Sie dazu die Schritte in diesem Artikel. Auch wenn der Vorgang kompliziert erscheint, können Sie ihn mit den richtigen Schritten problemlos erledigen.

Vorbereitung

Wenn Sie ein Ahrefs-Benutzer sind, müssen Sie im Site Audit-Tool ein neues Projekt erstellen. Das Site Audit-Tool überprüft alle Seiten Ihrer Site auf zuvor definierte SEO-Probleme.

Wenn Sie keine Ahrefs haben, sollten Sie sich keine Sorgen machen. Dies ist eine optionale Prüfung. Andere Tools, die Sie in diesem Artikel verwenden sollten, umfassen:

  • Google Analytics
  • Google Mobile-Kompatibilitätstest-Tool
  • Google PageSpeed ​​Insights
  • Alles in einem SEO für WordPress
  • Lesbar oder grammatisch
  • Google Search Console
  • Screaming Frog
  • SemRush – 15-Tage-Pro-Version, die Sie kostenlos nutzen möchten?

Beachten Sie, dass dieser Site-Audit-Prozess für Anfänger gedacht ist. Sie können unbegrenzt Audits auf Ihrer Site durchführen. Bauleitung ist eine technische und komplexe Aufgabe. Man muss sich die ganze Zeit mit Problemen auseinandersetzen. Es muss nicht für jedes Problem wichtig sein, mit dem Sie sich befassen. Sie müssen sich mit allen großen und kleinen Problemen auseinandersetzen.

Es geht nicht nur um SEO. Wenn Sie sich mit komplexeren Dingen befassen möchten SEO Prüfung tun müssen. Der Zweck dieses Artikels besteht darin, Sie bei der Site-Überwachung zu unterstützen. Wenn Sie ein höheres Ranking bei Google haben möchten und keine SEO-Erfahrung haben, können Sie diesen Artikel verwenden.

1. Navigationselemente prüfen

Versuchen Sie sich eine Site vorzustellen, die kein Navigationselement enthält. Ohne Menü ist es nicht leicht zu finden, wonach Sie suchen. Daher sollten Sie ein Menü erstellen, das für Ihre Besucher sinnvoll ist. Das von Ihnen erstellte Menü sollte logisch und für die Benutzererfahrung unproblematisch sein.

Sie sollten zur Homepage Ihrer Site gehen und das Menü hier überprüfen und die folgenden Fragen stellen:

  • Ist alles klar
  • Enthält es Links zu allen wichtigen Seiten?
  • Ist es frei von unnötigen Elementen?
  • Erleichtert es Benutzern mit Problemen, mit mir in Kontakt zu treten?

Wenn die Antwort auf diese Fragen Nein lautet, sollten Sie das Menü Ihrer Site überprüfen. Dazu müssen Sie den Fluss Ihrer Site steuern. Sie sollten identifizieren, was wichtig ist, und sie in das Hauptmenü aufnehmen.

Wenn Sie Ihre Website nicht objektiv überprüfen können, sollten Sie sich von Ihren Kunden oder Freunden unterstützen lassen. Durch diese Arbeit mit verschiedenen Personen können Sie sehen, wie bequem Ihre Website ist. Die Leute sind jedoch möglicherweise nicht bereit, die Fehler zu sagen. Hierfür sollten Sie jemanden finden, der Ihre Site kritisch interpretiert.

Mobile Kompatibilität für SEO

2. Überprüfen der mobilen Kompatibilität

Ungefähr 50% der Benutzer im Web besuchen die Websites von ihren Mobilgeräten aus. Dies bedeutet, dass viele Personen Ihre Website von ihren Mobilgeräten aus anzeigen. Darüber hinaus werden ungefähr 60% der Google-Suchen von Mobilgeräten aus durchgeführt. Daher muss Ihre Website für Handys geeignet sein.

Wenn Sie sich fragen, wie viele Personen von Handys auf Ihre Website gelangen, können Sie Google Anayltics verwenden. Gehen Sie zu Zielgruppe> Mobil> Übersicht, um zu sehen, wie viele Benutzer von Mobil kommen.

Um herauszufinden, ob Ihre Website für Handys geeignet ist, sollten Sie das Tool zum Testen der mobilen Kompatibilität von Google verwenden. Hier sollten Sie Ihre Homepage überprüfen. Wenn Ihre Homepage für Handys geeignet ist, ist der Rest Ihrer Website wahrscheinlich für Handys empfänglich. Wenn Sie jedoch mehrere Plattformen auf Ihrer Site verwenden, müssen Sie beide testen.

Wenn Ihre Website nicht für Handys geeignet ist, sollten Sie mit einem Entwickler einverstanden sein und Ihre Website für Handys geeignet machen. Auf diese Weise verpassen Sie keine Besucher von Handys.

3. Überprüfen der Robots.txt-Datei und der Sitemap

Die robots.txt-Datei ist eine einfache Textdatei, die Suchmaschinen mitteilt, welche Elemente auf Ihrer Site gecrawlt und nicht gecrawlt werden. Eine Sitemap ist eine XML-Datei, die Suchmaschinen hilft, die Struktur Ihrer Website zu verstehen.

Wenn Ihre Site über eine robots.txt-Datei verfügt, können Sie unter example.com/robots.txt darauf zugreifen. Den Link zur Sitemap Ihrer Site finden Sie in der Datei robots.txt. Wenn Sie es nicht finden können, sollten Sie die Stammdatei Ihrer Site überprüfen.

Es ist äußerst wichtig, diese beiden Dateien auf Ihrer Site zu haben. Sie sollten jedoch wissen, dass dies nicht unbedingt erforderlich ist. Wenn Ihre Site sehr klein ist, sollten Sie keine Zeit mit diesen Dateien verschwenden. Wenn Sie WordPress verwenden, können Sie leicht robots.txt- und Sitemap-Dateien erstellen, indem Sie Unterstützung von Plugins wie All in One SEO Pack oder Yoast SEO erhalten.

Wenn Sie WordPress nicht verwenden, sollten Sie Google nach robots.txt builder und sitemap builder durchsuchen. Auf diese Weise finden Sie Dutzende kostenloser Tools, die Ihnen dabei helfen können.

HTTPS und SEO

4. Überprüfen des HTTPS-Status

HTTPS zeigt an, dass Ihre Site für die Datenübertragung sicher ist. Anhand des Sperrzeichens in der Adressleiste können Sie erkennen, ob eine Site HTTPS verwendet. Wenn Ihre Site keine Sperrmarke hat, haben Sie noch kein SSL-Zertifikat.

Warum ist HTTPS wichtig? Natürlich zur Sicherheit. Es ist möglich, dass die unverschlüsselten Daten gestohlen oder eingegriffen werden. HTTPS ist jedoch ein Ranking-Faktor für Google. HTTPS ist für Sie von entscheidender Bedeutung, insbesondere wenn Sie mit Folgendem zu tun haben:

  • Wenn Sie auf Ihrer Website bezahlt werden
  • Wenn Sie Benutzerdaten erfassen
  • Wenn Sie ein Ranking bei Google erhalten möchten

Wenn Sie noch kein HTTPS verwenden, können Sie den ersten Schritt ausführen, indem Sie ein SSL-Zertifikat anfordern. Dies ist ein ziemlich einfacher Vorgang. Und Sie können es tun, ohne einen Cent zu bezahlen. Sie können das kostenlose SSL-Zertifikat von Let’s Encrypt verwenden. Nicht mit HTTPS ist nicht mehr verständlich.

Wenn Sie zu HTTPS gewechselt sind, sollten Sie sich einige Sorgen machen. Diese sind besonders relevant für technische Probleme:

  • Interne Links zu Nicht-HTTPS-Versionen Ihrer Website
  • Textinhalt ist in HTTPS, aber visueller Inhalt ist in HTTP
  • Kanonische Seiten, die zwischen HTTPS und HTTP wechseln

Jedes von diesen ist technische Details. Wenn Sie jedoch das Site Audit-Tool von Ahrefs verwenden, können Sie problemlos alle Probleme erkennen. Alles, was Sie tun müssen, ist, unter Site Audit> Projekt> Übersicht etwas über HTTPS-Fehler zu finden. Sie können lernen, wie Sie diese Probleme beheben, indem Sie auf das Fragezeichen neben den gefundenen Fehlern klicken.

5. Geschwindigkeitskontrolle vor Ort

Laut Google warten ungefähr 50% der mobilen Besucher nur 3 Sekunden, bis eine Website geöffnet ist. Die Geschwindigkeit der Website ist seit langem eines der Ranking-Signale von Google. Daher müssen Sie sicherstellen, dass Ihre Site schnell geladen wird.

Mit dem PageSpeed ​​Insights-Tool von Google können Sie die richtigen Tests durchführen. Dieses Tool ist kostenlos und liefert Ihnen Daten zur Geschwindigkeit Ihrer Site, wenn Sie die URL Ihrer Site eingeben. Sie können die Geschwindigkeit Ihrer Website auf beiden Plattformen mithilfe der Registerkarten „Mobil“ und „Desktop“ überprüfen.

Darüber hinaus können Sie die Seitengeschwindigkeit Ihrer Website verbessern, indem Sie die Empfehlungen von Google zur Geschwindigkeit befolgen. Dies sind sehr technische Informationen. Sie müssen mit einem Entwickler zusammenarbeiten, um sie zu erfüllen.

Site Speed ​​und SEO

Zunächst müssen Sie die Homepage Ihrer Site im PageSpeed ​​Insights-Tool überprüfen. Der Homepage-Bericht gibt Auskunft über die durchschnittliche Geschwindigkeit Ihrer Website. Sie können dann andere Seiten überprüfen, um Recherchen auf Seitenebene durchzuführen.

Der einzige Nachteil von PageSpeed ​​Insights ist, dass nur eine URL gleichzeitig gesteuert werden kann. Dies ist äußerst frustrierend, wenn Ihre Website Hunderte von Seiten enthält. Sie können das Site Audit-Tool von Ahrefs oder Google Analytics verwenden. Sie können die Daten hier überprüfen, indem Sie zu Site Audit> Projekt> Interne Seiten> Leistung gehen.

Sie können die Seiten identifizieren, bei denen Geschwindigkeitsprobleme auf Ihrer Website auftreten, indem Sie in den Informationen, die als langsame Seite bezeichnet werden, auf die Abbildung klicken. Wenn Ihre Website zu viele Geschwindigkeitsprobleme aufweist, sollten Sie zunächst versuchen, die wichtigsten zu identifizieren. Dazu sollten Sie die Seiten nach organischem Datenverkehr sortieren.

Die Seite mit hohem organischen Verkehr ist für Sie wichtiger. Sie müssen ab diesem Punkt mit der Optimierung beginnen. Sie können Ihre Websitedaten auch im Google Analytics-Tool überprüfen, um Ihre besten Seiten zu ermitteln. Sie können Google Analytics> Verhalten> Website-Geschwindigkeit> Geschwindigkeitsvorschläge folgen.

6. Überprüfen der Inhaltsqualität

Selbst wenn Sie einen Blogeintrag oder eine Seite haben, muss der von Ihnen erstellte Inhalt von hoher Qualität sein. Jeder Inhalt auf Ihrer Website sollte Ihren Besuchern einen Mehrwert bieten. Wenn Sie dies erreichen möchten, sollten Sie auf Folgendes achten:

  • Es sollte gut geschrieben sein.
  • Es sollte informativ sein.
  • Es sollte keine grammatikalischen Fehler enthalten.
  • Es sollte leicht zu verstehen sein.
  • Es sollte leicht lesbar sein.
  • Es sollte keine Kopie einer anderen Seite geben.

Wenn Ihre Website etwas klein ist, können Sie den gesamten Inhalt einfach manuell überprüfen. Sie können einzelne Seiten laden und jeweils lesen. Sie können Ihren Weg fortsetzen, indem Sie die Fehler korrigieren. Auf größeren Websites ist dies jedoch keine Lösung:

  1. Sie sollten die wichtigsten Seiten finden.
  2. Sie sollten Seiten finden, die auf schlechte Qualität hinweisen.

Die erste Möglichkeit ist hier ganz einfach. Sie können die Seiten mit den meisten Zugriffen finden, indem Sie Ihr Google Analytics- oder Search Console-Konto eröffnen. Wenn Sie diese Tools nicht verwenden und Ahrefs zur Hand haben, können Sie den Bericht „Top Pages“ im Site Explorer überprüfen. Dieser Bericht zeigt Ihnen, welche Inhalte den meisten Suchverkehr erhalten.

Sie können auf diesen Bericht zugreifen, indem Sie Site Explorer> Domainname> Top Pages folgen. Möglicherweise möchten Sie auch Inhalte mit geringer Qualität identifizieren. Dazu müssen Sie das Site Audit-Tool in Ahrefs verwenden. Sie müssen im Tool einen Bericht zur Inhaltsqualität erstellen. Um diesen Bericht zu erstellen, gehen Sie zu Site Audit> Projekt> Interne Seiten> Inhaltsqualität.

Word Low word count “-Seiten zeigen die Seiten mit einer geringen Wortanzahl an. Sie sollten wissen, dass dies nicht immer Seiten von geringer Qualität sind. Im Allgemeinen bietet ein Inhalt mit 500 Wörtern jedoch einen viel höheren Wert als ein Inhalt mit 50 Wörtern.

Beim Überprüfen des Inhaltsqualitätsberichts wird möglicherweise die Meldung „Duplizieren von Seiten ohne kanonische Warnung“ angezeigt. Solche Seiten ähneln anderen Seiten Ihrer Site. Sie sollten versuchen, diese Inhaltsprobleme sofort zu lösen.

7. Überprüfen auf fehlerhafte Seiten und Links

Beschädigte Seiten und Links bedeuten eine schlechte Benutzererfahrung. Wenn ein Benutzer auf eine beschädigte Seite stößt, sieht er nur eine Meldung, dass die Seite nicht gefunden wurde. Infolgedessen verliert Ihre Site das Vertrauen und, was am wichtigsten ist, sie scheint veraltet zu sein.

Um dieses Problem zu beheben, müssen Sie zuerst die beschädigten Seiten identifizieren. Unterbrochene Seiten bedeuten, dass eine Ressource auf Ihrer Website nicht mehr vorhanden ist. Selbst wenn diese Ressourcen entfernt wurden, kann es vorkommen, dass Verknüpfungen weiterhin bestehen. Sie finden solche Seiten mit dem Site Audit-Tool von Ahrefs.

Sie können Ihre beschädigten Seiten finden, indem Sie auf Site Audit> Projekt> Interne Seiten> 4XX-Fehler suchen gehen. Mit dem ähnlichen Bericht können Sie auch defekte Links finden. Unterbrochene Links treten auf, wenn eine bestimmte Ressource nicht mehr funktionsfähig ist. Sie finden sie unter Site Audit> Projekt> Externe Seiten> Externe 4XX-Fehler suchen.

8. Überprüfen von Metadaten und Titeln

Jede Seite Ihrer Website muss einen eindeutigen Titel und eine eindeutige Metabeschreibung haben. Wenn Sie sich nicht sicher sind, können Sie die Google-Suchergebnisse durchsuchen. In den Google-Suchergebnissen wird der Titel in Großbuchstaben und in Blau geschrieben, und die Meta-Beschreibung wird in normalem Text geschrieben.

In Bezug auf SEO-Standards sollte der Inhalt Informationen in diesem Bereich enthalten:

  1. Ziel-Keyword im Titel-Tag
  2. Ziel-Keyword im Meta-Description-Tag

Wenn Sie diesen Rat befolgen, werden Sie keine Fehler machen, wenn Sie den Inhalt auf diese Weise weiter verbessern. Alles, worauf Sie achten müssen, ist, Schlüsselwörter nicht unnatürlich zu verwenden. Sie sollten jedoch wissen, dass dies nicht der Hauptzweck für Metabeschreibungen und Überschriften ist.

Der Hauptzweck in diesen Feldern besteht darin, sich von anderen Ergebnissen auf der Suchergebnisseite der Suchmaschine abzuheben. Darüber hinaus besteht das Ziel darin, dass der Nutzer aus den angezeigten Ergebnissen auf Ihre Website klickt. Auf diese Weise erhalten Sie Traffic und vor allem steigen Sie in das Ranking ein.

Bevor Sie Änderungen daran vornehmen, sollten Sie die erforderlichen Audits durchführen und versuchen, Folgendes zu finden:

  1. Seiten ohne Titel und Beschreibung
  2. Seiten ohne eindeutigen Titel und Beschreibung
  3. Seiten mit sehr langen Überschriften und Meta-Beschreibungen
  4. Seiten mit mehreren Titeln und Metabeschreibungen

Sie müssen ein Audit-Tool verwenden, um all diese zu finden. Das Site Audit-Tool von Ahrefs kann Ihnen dabei helfen. Sie können dies überprüfen, indem Sie zu Site Audit> Projekt> Interne Seiten> HTML-Tags gehen.

Sie können für diesen Job von anderen Fahrzeugen als Ahrefs profitieren. Grundsätzlich sollte Ihr Ziel darin bestehen, Ihre Seiten in Bezug auf Meta-Beschreibung und Titel zu überprüfen und zu bearbeiten. Bevor Sie Änderungen vornehmen, sollten Sie den Leistungsbericht in der Google Search Console überprüfen und versuchen, Seiten zu finden, die eine hohe Anzeige, aber eine niedrige Klickrate aufweisen.

9. Überprüfen von verwaisten Seiten

Verwaiste Seiten sind Seiten, die nicht in Ihrer internen Linkstruktur enthalten sind. Sie befinden sich auf Ihrer Website, können jedoch von den Besuchern nicht gefunden werden, da hier keine Verlinkungen von anderen Seiten vorhanden sind. Schlimmer noch, Google kann sie nicht sehen. Seiten müssen in die Sitemap aufgenommen oder auf irgendeine Weise mit einem Link versehen werden.

Verwaiste Seiten sind einfach zu reparieren. So beheben Sie sie:

  • Sie können sie löschen.
  • Sie können sie Teil der Site-Architektur machen.

Sie sollten jedoch versuchen, sie zu finden, bevor Sie damit beginnen. Während Google und Besucher diese Seiten nicht sehen können, müssen Sie eine Website-Überprüfung durchführen, um sie zu finden. Hierfür können Sie das Site Audit-Tool von Ahrefs verwenden. Sie finden diese Seiten unter Site Audit> Projekt> Interne Seiten> Eingehende Links> Verwaiste Seiten.

Ergebnis

Fast alle der oben genannten Dinge sind einfach zu erledigen. Selbst wenn viele von ihnen technisch sind, können Sie sie alle leicht handhaben. Sie sollten bedenken, dass viele der Kontrollen und Inspektionen, die Sie durchführen, Vor-Ort-Bewertungen sind. Wenn Sie die richtigen Werkzeuge zur Hand haben, können Sie Ihre Arbeit erleichtern.

admin

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.